Schloss Klein Loitz » Romy Schneider Museum

Im November 2019 kaufte der Verein Romy Schneider Archiv e.V. das alte Gutsschloss in Klein Loitz in der lausitz und somit war der Grundstein für die Entstehung eines Museum geschaffen. Nachdem der Verein lange Zeit nach einer geeigneten Immobilie für den Verein Romy Schneider Archiv gesucht haben, war es uns nun gelungen, dass passende Objekt zu finden.  In dem Gebäude soll ein Museum zu Ehren von Romy Schneider errichtet werden. Eine dauerhafte Ausstellung Romy Schneider.

Präsentiert werden Original Einrichtungsstücke der Berliner und Hamburger Wohnung, private Fotos, Briefe sowie selbst verfasste Gedichte der Schauspielerin. Weiterhin präsentieren wir Filmrequisiten und Diverse Filmplakate, zahlreiche Filmfotos und Privatfotos.

Eine weitere Zielsetzung ist es, dem Besucher Romy Schneiders Auffassung einer Schauspielkunst näher zu bringen und damit gleichzeitig den künstlerischen Nachwuchs von heute zu fördern.

Das Museum wird mit originalen Möbeln, Bildern und Accessoires aus dem  Nachlass Romy Schneider eingerichtet. Zusätzlich werden Audio – und Multimediaguides in erschiedenen Sprachen gestellt die einen variablen Rundgang durch das Museum mit verschiedenen Informationen ermöglichen. Das Museum umfasst fünf der größeren Räumlichkeiten des Schlosses.

Die Themenzimmer werden mit einer Anzahl von Räumen konkretisiert. Von diesen Themenzimmern werden zwei Zimmer für wechselnde Ausstellungen mit verschiedenen Themen genutzt. Direkt konkretisiert wurden hierfür die Themen Immenhof, Hildegard Knef und Rio Reiser.

Die genannten Themen wurden auf der Grundlage unserer Contentpartnerschaften ausgewählt. Wir stehen in enger Verbindung mit dem Hildegard Knef Museum in Castrop Rauxel, dem Immenhof Museum in Bad Malente und dem Berliner Autor und Musiker Achim Müller, der ein Werk über das Leben Rio Reisers publiziert. Diese Wechselausstellungen sorgen für ein bunt gemischtes Publikum verschiedener Bereiche. Weiterhin ist es Zielsetzung, mit hiesigen Künstlern in Kontakt zu treten – die ebenfalls die Möglichkeit erhalten ihre Werke auf Schloss Klein Loitz zu präsentieren.


Ein Wochenende mit Museumsführung durch das Hauseigene Romy Schneider Museum mit Lesung und Signierstunde aus dem Buch Bühne des Lebens, Romy lebt, Rosemarie Sissi Romy und Romys Bühne - ein autobiografischer Roman über Romy Schneider und Marilyn Monroe.Neben diesen Höhepunkten erhalten Besucher die Möglichkeit eines kreativen Austausches beispielsweise beim gemütlichen Vorführabend mit Filmen von Romy Schneider mit anschließender Diskussionsrunde. Wir sorgen für eine bunte Mischung von Themen mit einem breitgefächerten Personenkreis verschiedener Künstler.

Kunst & Musik – ein Wochenende für Kunst und Musik-begeisterte. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit zusammen mit ausgebildeten Kunstschaffenden der jeweiligen künstlerischen Sparte, ein eigenes Kunstwerk zu erschaffen. Bei den jeweiligen Sparten handelt es sich explizit um Literatur, kreatives Schreiben, Musik, Theater und Film, Bewegungstherapie nach Jerzy Grotowski – nach Ariane Rykov – von Niepellos gleichnamigem Werk Bühne des Lebens.

Zielsetzung ist es, der Erhaltung und Förderung der regionalen Kultur einen Ort der Präsentation und der Begegnung zu ermöglichen.

Das Schloss Klein Loitz als Begegnungsstätte und Ort des permanent Austausches für Film und Romy Schneider Begeisterte als auch für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger aus der Region. Dieses Zusammenspiel gilt es für uns, dem Verein mit seinem Vorstand, in dem Schloss unter ein Dach zu bringen.


2019 

Gründung des Museums für Romy Schneider

2020 

Eröffnung des Museums für Romy Schneider am 23. September mit Fotographien von Roger Fritz. Gezeigt wird die Ausstellung in 3 Räumen des Schlosses.




Die Events - Ausstellung und das Museum - ab jetzt auch virtuell


Hier findest du regelmäßig spannende Veranstaltungen auf unserem virtuellen Rundgang. 

Das spannendste an unserem virtuellen Rundgang ist sicher die Atmosphäre die hier geprägt wird. Ein digitales Abenteuer durch das Museum 

Du willst immer up-to-date sein und wissen, was bei uns digital los ist? Dann folge uns hier oder in unserem Youtube Channel

 


Digitales Multimedia Guiding

Multimedia-Stationen

Digitale Medien sind zunehmend ein wichtiger Bestandteil einer modernen Ausstellung.  Diese zeitgemäße Präsentation wird auch in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen.

Mithilfe von elektronischen Multimediapräsentationen sind ergänzende und vertiefende Informationen mittelalterlicher Zeitgeschichte bis hinein in die Gegenwart möglich. So kann die gesamte Geschichte einer Stadt oder eines berühmten Bauwerkes in allen Einzelheiten durch Ton-, Film- und Bildmaterial nachverfolgt werden

 

Digitales Multimedia Guiding

Wir wollen so den  Besuchern alle 

Medienformate: Audio, Fotos, Videos, Texte/

Lexikon vermitteln.

Kontext-Sensitive

Besucher erhalten aktuelles Wissen je nach

Position und verfügbaren Inhalten. Ob mit neuester iBeaconTechnologie, GPS oder der 

bewährten Nummernwahl. 

Für kontext sensitives Storytelling und eine 

persönliche Begleitung durch die Ausstellung.

 

Social Media Integration

Die App erstellt eine persönliche Erinnerung 

an den Besuch, mit Foto und Datum. 

Eine „digitale Postkarte“ kann dann direkt in 

soziale Medien gepostet werden: Facebook, 

Twitter, Pinterest, Whatsapp, E-Mail, uvm. 

Echter Service für Besucher. Virales Marketing für Sie


Die Zukunft - Unsere Museums APP

Die Vorstellungen zu diesem visuellen Rundgang sollen mittels einer App realisiert werden die eigens hierfür kreiert wird:

Die Idee.

Das Konzept basiert auf zwei Apps bzw einer App mit einem Zusatzprogramm.

Die original Wohnung mit den dazugehörigen Räumen.

 

Die original Wohnung mit den dazugehörigen Räumen. Nur diese App hat einige Extras.

Wie z.B. ein Raum, den es nie gegeben hat. Dieser Raum verändert sich fortlaufend, denn dieser Teil der App reagiert auf Emotionen.

Es geht hier um Romy's Seelenleben. Dieser Raum ist der Teil von Romy, der über die viele Jahre hinweg recherchiert und der oft missverstanden wurde. D.h. z.B, dass der Raum manchmal dunkel und unordentlich ist und 

dann ganz plötzlich wieder ordentlich und hell ist. (Romy's Stimmungsschwankungen.)

Der Besuch muss beim Betreten des Raums spüren, wie es Romy geht, wenn sie sich in der Vorstellung des Besuchers wirklich in dem Raum aufhalten würde. Passende dazu könnten alte Fotos, die jeweilige Stimmungslage von Romy's Seelenleben wiedergeben.

Um diesen Raum betreten zu können muss der Besucher vorweg die Erlaubnis dazu geben. Denn nicht jeder kann mit dieser Thematik umgehen. Der freie Wille bestimmt, ob die Tür zum verborgene Zimmer sich zeigen wird.

Durch diese App lernt der Besucher, die echte Romy Schneider kennen. Sie oder er kann sich in der Wohnung umsehen, Schubladen öffnen und für einen Moment dort leben. Der geheime Raum wird auf jeden Menschen anders wirken; denn dort verbinden sich die Gefühle des Besuchers mit Romy's interactiven Seelenleben, dass sich ständig verändern wird. Zudem wird mit Licht-Effekten in dem Raum gearbeitet. Hierzu wird der Film Die Hölle" die nötige Inspiration geben.